StartseiteUncategorizedWarum eine Feldküche?
Warum eine Feldküche - Essen aus der Gulaschkanone

Warum  eine Feldküche anstatt einen Imbisswagen? Der Imbisswagen ist oft weit aus komfortabler, kann vom Fischbrötchen bis Pommes Frites, Currywurst, Salate etc. alles mögliche anbieten. Aber trotzdem gewinnt die Gulaschkanone wie sie landläufg genannt wird, immer mehr Freunde.

Profis entscheiden sich für die Feldküche

Es gibt eine praktische Seite, die jeder der mit einer Feldküche und einem Imbisswagen bereits gearbeitet hat, bestätigen wird. Ein Imbisswagen kann eine große Auswahl anbieten, bei der man selbst oft über seine eigene Kreativität stolpert.

„Zweimal Bratwurst mit Pommes und zweimal Pommes für die Kinder bitte. Die eine Bratwurst darf gerne etwas dunkler sein. Und die Pommes bitte mit Majo, nein doch lieber mit einmal Majo und die anderen mit Ketchup“. So oder so ähnlich lautet eine klassische Bestellung an einem Imbisswagen. Weder Pommes noch Bratwurst eignen sich zum warmhalten, d.h. bis diese Kunden ihr Essen bekommen haben, vergehen mindestens 5-7 Minuten. Vorausgesetzt der Imbisswagen ist mit wirklich guten Geräten bestückt.

„Zweimal Erbseneintopf und zwei mal Nudeln mit Tomatensauce bitte“. So lautet die Bestellung an der Feldküche. Beide Speisen wurden schon lange vor der Ausgabezeit produziert, so dass diese Kunden ihr Essen in längstens 2 Minuten erhalten.

Wer Geld verdienen möchte, entscheidet sich für eine Feldküche. Wer aus Spaß an der Freude hat, arbeitet mit einem Imbisswagen, wird dabei aber niemals die Rentabilität einer Feldküche annähernd erreichen.

 

Warum eine Feldküche? Sie hat den Kultstatus erreicht

Unabhängig von der Wirtschaftlichkeit hat die Feldküche schon lange einen Kultstatus erreicht. Essen an der Feldküche bietet immer den Flair gerade etwas besonderes zu essen. Etwas richtig gekochtes und nicht nur ein schnelles Fischbrötchen oder eine schnell Bratwurst. Essen aus der Feldküche ist immer etwas handfestes, gekocht wie zu Hause. Es ist deutlich mehr als die kleine Pausenbrotzeit.

Mit der richtigen Feldküche, z.B. einer Kärcher TFKL 250 sind dem Koch fast keine Grenzen mehr gesetzt. Die Küche kann es, wenn es der Koch auch kann.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookies machen eine Seite interessant und erhöhen die Freude am Surfen. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen